Fortbildung » Vorbereitung

Die Praxis einer Ferienfreizeit ist vielseitig und herausfordernd:

Eine Freizeit bringt Spaß, aber auch ein hohes Maß an Verantwortung mit sich. Für das gute Gelingen einer Freizeit brauchen unsere Betreuerinnen und Betreuer vor allem viel Organisations- und Improvisationstalent. Die Herausforderungen, die auf sie zukommen, sind nicht nur von pädagogischer Art (Kennenlernen der Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, Gruppen- & Spielpädagogik), sondern betreffen auch Rechts- und Finanzierungsfragen.

Das Jugenderholungswerk Hamburg e.V. möchte daher Betreuerinnen und Betreuer gründlich und vielseitig vorbereiten und unterstützen. 

 

Jede/r Betreuer/in kann und soll sich in unserer breit gefächerten Aus- und Fortbildung in unseren Abendkursen oder Workshops zu den Schwerpunkten "Aktivitäten mit Kindern", "Pädagogik" und "Team/Betreuer" weiterbilden. Es ist auch als erfahrener Betreuer die Gelegenheit, Neues kennen- und dazuzulernen, schon vorhandene Kenntnisse aufzufrischen und Erfahrungen auszuwerten. Auf diese Weise wachsen die (Er-)Kenntnisse unser Betreuerinnen und Betreuer von Jahr zu Jahr, und damit auch die pädagogischen und gestalterischen Möglichkeiten in der Ferienfreizeit.

 

Unsere Teams werden bewusst heterogen gemischt - im JEW findet man Betreuer von jung bis alt, Frauen wie Männer, Auszubildende, Handwerker, Dienstleistende bis hin zu pädagogisch Ausgebildeten und Akademikern. Ein jedes Team soll personell gemischt besetzt werden, damit es die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen möglichst abdecken kann. Jeder Betreuer lernt so die Anforderungen und gleichzeitig die ungemeinen Möglichkeiten von Teamarbeit kennen - Kompromissbereitschaft, Flexibilität, Auseinandersetzung und Anpassung sind gefragt!

Sobald ein Team feststeht, beginnt die Vorbereitung für die Freizeit. Neben dem Festlegen von gemeinsamen Terminen gilt es dann in mehreren Vorbereitungssitzungen zu klären: wie verteilen wir die Aufgaben innerhalb des Teams? Wie regeln wir das Zusammenleben mit den Kindern? Wie gestalten wir das Programm? Der JEW-Betreuerleitfaden liefert viele Tipps, Vorbereitungshilfen und Checklisten. Baldmöglichst entscheidet das Team vor diesem Hintergrund: Können wir in dieser Konstellation zusammen fahren?